Realschule am Sportpark Dormagen
Startseite  
Mittwoch, 27. Juli 2016
Schulprogramm
Das Schulprogramm der RSD: Die Realschule am Sportpark stellt sich vor

Statistik:

Die Städtische Realschule am Sportpark ist eine vierzügige Realschule. Das Kollegium besteht derzeit aus 33 Lehrerinnen und Lehrern.

 

Ausstattung:

Es besteht eine Vernetzung der Häuser, der zwei Informatikräume, des Chemieraumes und der Verwaltung.

Fertigstellung der neuen Toilettenanlagen im Dezember 2010 

Aufenthaltsraum und Küchenausstattung

Freiwilliges Ganztagsangebot (Klasse 6): Schüler/innen der 6. Klassen erhalten auf Wunsch der Eltern eine zuverlässige Nachmittagsbetreuung von 12.30 Uhr bis 15.30 Uhr. In Kooperation mit der gGmbH „Soziale Dienste“ der Stadt Dormagen wird eine zuverlässige Hausaufgabenbetreuung und ein warmes Mittagessen angeboten. 6 Mitarbeiter des Trägers sorgen für eine pädagogisch fundierte und reibungslose Durchführung des Betreuungsangebotes. 

 

Schulprogramm/Schulprofil:

Die Qualitäts- und Standardentwicklung der  Schule wird wissenschaftlich durch die Schulentwicklungsstudie der TU Dortmund begleitet und evaluiert.

5 Module bilden die Säulen des Schulprogramms der RSD:

1. Modul: Unterricht

- Qualität, Standardentwicklung

- Lernstandserhebungen

- Zentrale Abschlussprüfungen

- Erfolgreicher Abschluss der Erprobungsstufe

- Quote der Übergänge in die Sekundarstufe II

- Externe Evaluation (PARS – TU Dortmund)

 

2. Modul: Förderung und Forderung

- Förderangebote bei LRS- und Dyskalkulieproblematik

- Deutsch als Zweitsprache

- Migrantenförderung

- Vorbereitung auf die zentrale Abschlussprüfung

- Vorbereitung auf den Übergang in die Sekundarstufe II

- Förderangebote für soziales Lernen


Berufswahlorientierung

Mai 2010: Rezertifizierung des Berufswahlsiegels (berufs- und ausbildungsfreundliche Schule) des Rhein-Kreises Neuss bis 2012

 

3. Modul: Interkulturelles Lehren und Lernen

Kooperation mit dem Integrationsrat der Stadt Dormagen

Aufbau und Pflege internationaler Kontakte (Partnerschulen in Kolumbien, Spanien, Kongo, Polen, Frankreich, Israel)

Schüleraustausch mit den Partnerschulen in Frankreich

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“: Schulprojekt seit 2009

 

4. Modul: Kooperation mit außerschulischen Partnern

Präventionsarbeit mit Unterstützung durch Krankenkassen, Ärzte, Optiker, Gesundheitsamt, Agentur für Arbeit, Partner für Schule, IHK, Polizei, internationalen Bund (IB), gGmbH Soziale Dienste, Jugendamt, Caritas, schulpsychologischen Dienst

Förderung der schulischen Arbeit durch die Bayer Schulförderung und gemeinsame Schulprojekte mit Currenta („Tag der Artenvielfalt – Fach Biologie“ und „Bosse an Schulen (IHK-Projekt) - Fach Wirtschaft“)

 

5. Modul: Gemeinsame Aktivitäten der Schulgemeinschaft – Gemeinsam lernen und Verantwortung übernehmen

Projekt Tagwerk

Pflege der Kontakte zu unseren Partnerschulen

Sponsored Walk (Hilfe für unsere Partnerschulen in Kolumbien und Afrika)

Schulgestaltung – Schulhof/Räume/Biotop

Verantwortung für andere übernehmen – Schüler/innen als Sporthelfer/ Schulsanitäter/Klassenpaten/Streitschlichter/Lernhelfer

Gemeinsam feiern: Fest der Generationen/Abschlussfeier Klasse 10/Schulfest / Karneval

 
weiter >
Wer ist Online?
Advertisement
Eltern-Forum

Klicken Sie auf das Schullogo und diskutieren Sie mit! Man freut sich auf Sie.

Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside